Elegant woman posing

Vibrator Ratgeber – Alles Wissenswerte rund ums Thema Sexspielzeuge!

April 8, 2015 Erstellt von LuxuryToys - Keine Kommentare

Ein Vibrator ist nicht mehr wegzudenken, wenn es um Sexspielzeuge geht. Es wurde schon eine Vielzahl an Studien und Umfragen gemacht, die bestätigen, dass jede zweite Frau in Deutschland schon einen Vibrator ausprobiert hat. Ein Vibrator ist längst kein Tabu mehr. Vibratoren sind allgemein die beliebtesten Sexspielzeuge. Einsteiger sind oft hilflos bei der riesigen Auswahl an Vibratoren im Internet. Welchen Vibrator soll man kaufen? Worauf soll man beim Kauf eines Vibrators achten? Es sind ein paar Dinge, die man auf jeden Fall beim Kauf eines Vibrators beachten sollte! Deswegen haben wir uns die Mühe gemacht und diesen Vibrator Ratgeber geschrieben. Hier werden alle Vibrator-Arten beschrieben, die Materialien und alles rund um das Thema Vibrator.

Vibratoren: Materialien

Wenn es um Liebesspiele geht, geht es um sehr intime Zonen. Hier ist es sehr wichtig, dass vor allem auf Hygiene geachtet wird. Auch ist es wichtig zu wissen, dass unbekannte oder nicht geprüfte Marken, schädliche Stoffe beinhalten können. Nicht alle Materialien sind für die Vibratoren geeignet. Deswegen ist beim Vibrator-Kauf häufig die erste Frage: soll mein Vibrator weich oder hart sein? Harte Vibratoren sind in der Übertragung der Vibrationen besser, fühlen sich aber nicht zu 100% realistisch an. Hier ist es schwer etwas zu empfehlen, es ist eine reine Geschmackssache und das kann man nur durch Testen herausfinden, welche Vibrator-Art Ihnen besser gefällt. Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei der Wahl eines Vibrators und des Materials achten und auf welche Vibratoren Sie lieber verzichten sollten.

Vibratoren aus Aluminium

Korrosionsschutz bei Vibratoren aus Aluminium ist extrem hoch. Das Material, in diesem Fall Aluminium, ist durch die unterschiedliche Einflüsse von außen kaum empfindlich. Die Aluminium Vibratoren sind sehr leicht zu reinigen und rosten nicht. Diese Vibrator-Art ist unter anderem für Allergiker von großem Vorteil.
Der nächste Vorteil eines Aluminium Vibrators ist, dass diese meistens günstiger als Edelstahl Vibratoren sind, aber trotzdem leichter sind und eine robuste Verarbeitung haben. Die Vibratoren aus Aluminium sind sehr stabil! Durch das Material wird die Wärme gespeichert und über einen längeren Zeitraum zurückgegeben.

Vibratoren aus Glas

Für Vibratoren aus Glas wird das Material extra konzipiert. Vibratoren aus Glas sind extra bruchfest und sehen durch die edle Optik sehr edel und extravagant aus. Durch die extra Anfertigung haltet so ein Vibrator extreme Temperaturschwankungen aus. Wenn Sie ein wenig experimentieren wollen, legen Sie einfach Ihren Glas-Vibrator in den Kühlschrank, um diesen abzukühlen, oder erwärmen Sie Ihren Vibrator mit heißen Wasser.
Ein weiterer Vorteil eines Glas-Vibrators ist die Hygieneleichtigkeit. Aufgrund der glatten Oberfläche haben die Bakterien kaum Möglichkeit zu haften und durch die einfache Reinigung werden Bakterien schnell und sicher entfernt. Glas-Vibratoren sind somit für Allergiker sehr gut geeignet und bieten ein tolles Erlebnis. Natürlich ist es auch hier wichtig, nach dem Einsatz das Spielzeug immer zu reinigen.

Vibratoren aus Silikon

Wollen Sie ein realistisches Erlebnis haben, sollten Sie zu einem Vibrator aus Silikon greifen. Silikon-Vibratoren sind sehr widerstandsfähig. Sie sind einfach zu reinigen und sorgen für ein sehr angenehmes Erlebnis.
Wichtig! Möchten Sie einen Vibrator aus Silikon mit einem Gleitmittel verwenden, sollten Sie drauf achten, dass Gleitmittel auf Silikonbasis das Vibrator-Material angreifen und beschädigen können. Aus diesem Grund sollten Sie ein Gleitmittel auf Wasserbasis benutzen.

Vorsicht, Gefahr durch Weichmacher!

Phtalate sind Weichmacher, die bei Kunststoffen verwendet werden. Diese Weichmacher werden unter anderem auch bei manchen Vibratoren verwendet. Phtalate können gesundheitsschädlich sein und bei einem regelmäßigen Kontakt zu Krebs, Diabetes, Organschäden und Unfruchtbarkeit führen.
Die Sexspielzeug-Industrie hat derzeit keine klaren Richtlinien oder Gesetze für die Verwendung von Phtalat bei Vibratoren. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig und sinnvoll, beim Kauf eines Vibrators sicherzustellen, dass bei dem bestimmten Vibrator-Modell keine Phtalate beigemischt wurden.
Man kann ganz leicht erkennen, ob ein gekaufter Vibrator Phtalate enthält oder nicht. Und das ist der Geruch. Phtalate können durch einen unangenehmen Geruch erkannt werden. Wenn Sie beim Auspacken des gekauften Vibrators einen unangenehmen (starken) Geruch merken, kann es sehr gut sein, dass Ihr Vibrator Phtalate enthält. Ein weiterer Faktor, wenn bei einer längeren Verwendung ein Brennen auftritt, sollten Sie auf keinen Fall so einen Vibrator länger benutzen.

Verschiedene Arten von Vibratoren

Bei der Auswahl eines Vibrators stößt man auf unterschiedliche Ausführungen. Die Vorlieben der Frauen und Männer sind unterschiedlich und die Sexspielzeug-Industrie reagiert sofort. Mittlerweile gibt es nicht nur unterschiedliche Vibrator-Formen, egal ob gekrümmt oder gerade, so hat man auch die Möglichkeit Fingervibratoren oder Zungenvibratoren zu kaufen. Es gibt verschiedenste Vibratoren mit Klitorisstimulator oder Vibratoren zum Auflegen. Wollen Sie einen erhitzbaren Vibrator kaufen? Überhaupt kein Problem, die breite Produktpalette in unserem Online Shop bieten Ihnen auch diese Möglichkeit. Allgemein der Kauf eines Vibrators für einen Neuling schwer. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Vibrator Ausführungen vor:

G-Punkt Vibrator

Einen G-Punkt Vibrator erkennt man durch die gebogene Spitze. Durch den gekrümmten Kopf wird die G-Punkt-Zone leichter erreicht und stimuliert, wodurch die Frau intensive Orgasmen erleben kann. Diese können durch einen zusätzlichen Vibrationsarm, der die Klitoris stimuliert, verstärkt werden. Ansonsten unterscheiden sich diese Vibratoren nicht von den anderen Arten der Vibratoren. Da die Spitze des G-Punkt Vibrators dicker ist als bei herkömmlichen Vibratoren, ist es von Vorteil, Gleitgel zu benutzen.

Rabbit-Vibrator

Rabbit Vibrator oder auch Perlenvibrator genannt, ist mittlerweile fast jedem bekannt. Rabbit Vibratoren sind mit einem extra „Daumen“ ausgestattet. Dadurch wird nicht nur die Vagina stimuliert, sondern auch die Klitoris (Sie können aber auch ihr „Hintertürchen“ stimulieren, wenn Sie den Vibrator umdrehen). Auch in der berühmten Serie „Sex and the city“ wurde eine Schauspielerin nach so einem Rabbit Vibrator süchtig, und die ganze Folge drehte sich um dieses Sexspielzeug. Ein Rabbit-Vibrator wird auch Perlenvibrator genannt, weil diese Art von Vibratoren, drehende Perlen im Vibrator haben. Die Perlen können eine zusätzliche Stimulation bewirken. Sie besitzen noch keinen Vibrator und wollen eine doppelte (vaginale und klitorale) Stimulation erleben? Dann wäre der Rabbit-Vibrator genau das Richtige für Sie.

Aufliegevibrator

Sehr viele Frauen bevorzugen die Klitoris Stimulation und können durch die intensive Stimulation einen Orgasmus erleben. Ein Aufliegevibrator ist für solche Frauen genau das Richtige! Die Aufliegevibratoren stimulieren die erogenen Zonen der Frauen von außen und werden nicht eingeführt. Sie unterscheiden sich zu von der Form von normalen Vibratoren und stimulieren somit die erogenen Bereiche großflächig. Die Aufliegevibratoren besitzen oft unterschiedliche Vibrationsstufen, was zu ultimativen Orgasmen führen kann.

Mini-vibrator

Wenn man von einem Mini-Vibrator spricht, geht es um einen kleinern Vibrator, wie der Name schon verrät. Mini-Vibratoren gibt es in verschiedensten Ausführungen, Formen und Farben. Für Einsteiger ist es schwierig sich für die passende Größe zu entscheiden, deswegen ist es von Vorteil, am Anfang einen Mini-Vibrator zu bestellen und auszuprobieren. Mini-Vibratoren sind gute Begleiter und perfektfür jeden Anlass, da diese Vibratoren sehr klein und leicht in der Handtasche verstaubar sind. Außerdem gibt es Mini-Vibratoren, die wie ein Lippenstift aussehen und den richtigen Zweck nicht verraten. Ein Vorteil der Mini-Vibratoren ist, dass sie sehr leise sind und deswegen kaum auffallen.

Realistischer Vibrator

Manche Frauen mögen es eher realistisch. Wer auf so eine Form steht, sollte zu einem naturalistischem Vibrator greifen. Diese Vibratoren haben die Form eines männlichen Glieds und können in unterschiedlichen Ausführungen gekauft werden. Von dünn bis dick, von klein zu groß. Außerdem kann man auch unterschiedlichen Farben auswählen. Wer auf dunklere Farben steht, ist dies auch überhaupt kein Problem. Mittlerweile sind die Produkte so vielfältig, dass jede Frau was Passendes für sich findet. Falls Sie ein lebensnahes Gefühl erleben wollen, bestellen Sie einen realistischen Vibrator, mit dem Sie sicher auf Ihre Kosten kommen.

Vibratoren auf dem neusten technologischen Stand

Eine sehr wichtige Eigenschaft eines Vibrators ist die Laustärke der Motoren. Die meisten unserer Produkte liefern Lautstärken unter 49 db, was einzigartig auf dem Markt für Sextoys ist. Zusätzlich gibt es Vibratoren in unserem Shop, die mit der Voice Control oder der Touch Sensor Funktion ausgestattet sind, was das Neueste auf dem Markt ist. Mit diesen Funktionen können Sie frei experimentieren und bringen noch mehr Feuer plus Abwechslung in Ihr Liebesspiel.

Weitere Tipps zu den Vibratoren

Um Ihr Liebesspiel zu einem Erlebnis zu machen und eine intensivere Stimulation zu erzeugen, haben wir hier noch ein paar Tipps, wie man Vibratoren noch besser einsetzen kann.

Verwendung der Vibratoren unter Wasser

Vibratoren kann man meistens unter Wasser einsetzen. Jedoch sind nicht alle Vibratoren wasserdicht. Bei der Verwendung eines Vibrators unter der Dusche oder in der Badewanne ist es wichtig drauf zu achten, ob Ihr Vibrator mit einer Wasserdicht-Emblem gekennzeichnet ist. Wenn das nicht der Fall ist, sollte man diesen nicht unter Wasser verwenden, denn dies könnte zur Beschädigung der Elektronik führen und das Gerät kann kaputt gehen. In unserem Shop finden Sie eine große Anzahl an wasserdichten Vibratoren.

Unterschiedliche Vibrationsstufen

Die meisten Vibrator Modelle haben unterschiedliche Vibrations- und Intensitätsstufen sowie Vibrationsprogramme. Jedoch gibt es auch günstigere Modelle, die noch keine Vibrationsprogramme besitzen und nur ein einziges monotones Vibrationsmuster haben. Man sollte beim Kauf eines Vibrators drauf achten, dass dieser über unterschiedliche Vibrationsprogramme verfügt. So kann man das Liebesspiel noch besser an die eigenen Bedürfnisse anpassen, egal ob alleine oder zu zweit.

Vibrator abkühlen oder erwärmen

Wollen Sie ein wenig experimentieren? Dann kühlen Sie Ihren Vibrator oder wärmen ihn auf und kommen somit auf noch intensivere Gefühlserlebnisse.
Wenn es ums abkühlen geht, dann legen Sie Ihren Vibrator in den Kühlschrank oder ins Eisfach und nehmen Ihn nach einigen Minuten wieder raus und testen es.
Wollen Sie Ihren Vibrator erwärmen, dann geht es mit der eigenen Körperwärme am besten. Halten Sie Ihren Vibrator für einige Minuten in den Händen oder lassen Sie warmes Wasser drüber laufen, falls ihr Vibrator wasserdicht ist, und beglücken sich anschließend mit ihrem erwärmten Spielzeug.

Pflege des Vibrators

Verwendung eines Kondoms mit einem Vibrator

Ziehen Sie ein Kondom über den Vibrator bevor Sie diesen benutzen. Dadurch wird das Infektionsrisiko minimiert. Außerdem wird die Reinigung zu einem Kinderspiel, da man nur das Kondom entfernen muss und den Vibrator mit warmem Wasser noch kurz säubert. In unserem Shop finden Sie auch Reinigungstücher und Reinigungssprays. Auch das Benutzen eines Gleitgels wird für den Vibrator nicht so gefährlich. Einige Gleitmittel können die Oberfläche des Vibrators angreifen, was in diesem Fall nicht mehr möglich ist, und die Lebensdauer des Vibrators verlängern kann.